15.07.2014

Erfolgreiche Weiterentwicklung des Paletten-Etikettiersystems für Mehrweggebinde

Mehrwegprodukte auf Palette werden zur Transportsicherung mit einer Sicherheitsschnur (Kordel) versehen. Zur Anbringung der Transportetiketten nach GS1 Norm wurde oft zusätzlich eine PE-Banderole um die Palette gebracht und als Etikettenträger verwendet.

Die Weiterentwicklung von Logopak erlaubt das Anbringen von bis zu 3 Etiketten direkt an die Sicherheitsschnur. Der Einsatz von sogenannten Banderolierautomaten entfällt somit.

Hierbei kommt ein Etikettenmaterial mit besonderem Vorteil zum Einsatz - es ist Klebefrei! Somit wird verhindert, dass das Etikett nicht am Produkt haftet. Auch nasse Produkte oder Außenlagerung haben keinen negativen Einfluss auf das Etikett oder die Strichcodelesbarkeit.

Durch die Lösung wird das Kennzeichnen von Mehrweggebinden deutlich erleichtert. Für die Kennzeichnung wird der ohnehin erforderliche Palettenstopp genutzt um das Etikett an die Schnur anzubringen.

Die Etiketten können ohne Beschädigung von der Schnur entfernt werden. Eine Weiterverwendung der Etikette in der Kommissionierung ist somit möglich.

Die elastische Schnur kann als ganzer Ring abgezogen und für den Rücktransport des Leergutes wieder verwendet werden.